Prüfungen Tischler

Gesellenprüfung

Die Tischler schließen ihre Ausbildung nach drei Jahren mit der Gesellenprüfung ab.

Im schriftlichen Teil werden anhand einer größeren Gesamtsituation Einzelbereiche wie z.B. Möbel, Fenster, Türe, Treppe, ... abgeprüft und in den Fächern Gestaltung und Konstruktion (30%), Planung und Fertigung (30%), Montage und Service (20%) und Wirtschafts- und Sozialkunde (20%) bewertet.
Der praktische Bereich umfasst zum einen ein Werkstück aus dem theoretischen Teil, das in max. 7 Stunden gefertigt wird.
Zum anderen plant jeder Auszubildende ein eigenständiges Werkstück, das in höchstens 80 Stunden im Betrieb hergestellt werden muss. Zu diesem Werkstück wird eine Zeichnung erstellt, die wiederum die Grundlage für ein 30 minütiges Fachgespräch ist.
 
  • gp2009_1
  • gp2009_2
  • gp2010
  • gp2011
  • gp2012
  • gp2014
 
Zwischenprüfung
 
Im 2. Ausbilungsjahr findet bei den Schreinern eine Zwischenprüfung statt.
 
Diese umfasst einen schriftlichen und einen praktischen Teil. Der Inhalt der schriftlichen Prüfung bezieht sich auf die praktische Arbeitsaufgabe und dauert maximal 150 Minuten. Im praktischen Teil fertigt der Auszubildende das Werkstück in maximal 6 Stunden und führt ein Fachgespräch von ca. 10 Minuten.
 
  • ZP2015
  • zp2008
  • zp2009
  • zp2010
  • zp2011
  • zp2012
  • zp2013
  • zp2014

zurück zur Übersicht

Drucken E-Mail

thumb-schulmagazinlogo-fachabiLogo RfM

logo-schule-ohne-rassismus
logo-baum
logo-denkmal-aktiv
logo-quali-verst
logo-neumarkt