Veranstaltungshinweise

Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Erlös des Weihnachtsbasars wird gespendet

Unter diesem Motto veranstaltete das Berufliche Schulzentrum in Neumarkt vom 10.12. bis 13.12.2018 seinen 10. Weihnachtsbasar, der wie jedes Jahr vom Förderverein organisiert wurde. 

Der Erlös des Weihnachtsbasars - in diesem Schuljahr sind es stolze 7.464€ - geht in diesem Jahr an das Kinderhospiz im Allgäu, an das Tierheim in Neumarkt, an eine bedürftige Familie im Landkreis und ein Teil des Erlöses wird für schulinterne Projekte (Wasserspender) gespendet. 
Auch in diesem Jahr hat es das Organisationsteam geschafft, der Schulgemeinschaft tolle Gelegenheiten zu bieten, restliche Geschenke einzukaufen, leckere Spezialitäten zu probieren oder einfach nur die Klassengemeinschaft bei „Kaffee und Kuchen“ zu genießen. 
Erstmals präsentierte sich die Aula mit Weihnachtsbuden, die Herr StR Martin Sammer mit seinen Zimmererlehrlingen im Projektunterricht fertigte. Schreiner-, Zimmerer-, Metallbauer und Betonbauerauszubildende fertigten im Praxisunterricht tolle Werkstücke, die zum Verkauf angeboten wurden. Auch die Klasse JoA 11/12 ließ es sich nicht nehmen, mit Unterstützung von Frau Stefanie Wildfeuer (Soz.päd) kreative Sachen aus Beton herzustellen. 
Herr StR Stefan Kremerskothen brachte mit Weihnachtlichen Gitarrenklängen Musik in den Basar. 
Ein besonderes Highlight war der Besuch von Landrat Gailler, der sein Glück u. a. auch beim Maßkrugrutschn versuchte. Mit nur 50 Cent Einsatz konnten in der Tombola 500 Preise gelost werden, die von den Ausbildungsbetrieben bereitgestellt wurden. 
Der Erfolg muss weitergehen. 2019 findet unser beliebter Weihnachtsbasar vom 02.12. bis 05.12.2019 in der Aula der Berufsschule Neumarkt statt.

Für das Organisationsteam 
StDin Doris Ernsberger 


IMG 1515

Drucken E-Mail

Stelle für Schulsozialpädaogik (w,m,d) am BSZ und BO Neumarkt

SchulsozialarbeitDas Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus schreibt im Rahmen des Programms „Schule öffnet sich“ an allen Schularten Stellen für Schulsozialpädagoginnen/ Schulsozialpädagogen als Angehörige des Schulpersonals aus. Die Stellen sind in der Regel an einer Stammschule verankert und umfassen in ihrer Zuständigkeit mögliche weitere Schulen. Sie sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Arbeit einer Schulsozialpädagogin / eines Schulsozialpädagogen umfasst die gruppenbezogene Präventionsarbeit im Rahmen der schulischen Werteerziehung und Persönlichkeitsbildung.

Näheres entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung

Bewerbungen für die folgenden Standorte richten Sie bitte bis zum 15.Juni 2020 an die Regierung der Oberpfalz unter folgender Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder
per Post:
Regierung der Oberpfalz
Bereich 4 -Schulen-
93039 Regensburg

Maskenpflicht hilft junger Familie

IMG 0699

Die Studienreferendare des Wirtschaftsseminars am BSZ Neumarkt haben gemeinsam mit ihrer Seminarlehrerin Frau StDin Doris Ernsberger das Spendenprojekt „Maskenpflicht hilft junger Familie“ ins Leben gerufen. Die vom Förderverein der Berufsschule finanzierten Stoffmasken wurden im Kollegium gegen Spenden verteilt. Die gesammelten Spenden, in Höhe von 340,00 Euro, gehen an eine junge Familie aus der Region, deren Schicksal die Referendare sehr bewegt hat. Die MZ suchte bereits im April Helfer und Spendenwillige, um Familie Pirks auf ihrem weiteren Weg zu unterstützen. Wir wünschen Jessica Pirk und ihren 3 Söhnen Neven, Emilias und Bastien im Namen des ganzen Kollegiums alles Gute für die Zukunft!

Gewerkschaftsjugend in der Berufsschule (2)

 IMG 0554

Am 04. März besuchte uns die Gewerkschaftsjugend des Deutsche Gewerkschaftsbundes an der Berufsschule Neumarkt. Die Berufsschultour der DGB-Jugend ist bundesweit unterwegs.

Dabei war in der Pausenhalle ein Infostand aufgebaut und die jungen Gewerkschaftsvertreter besuchten einen ganzen Tag verschiedene Klassen aus unterschiedlichen Fachbereichen.

Die jungen Gewerkschafter wollten Auszubildende stärken und ihnen Mut machen – Mut zur Teilhabe. Die eigenen Rechte kennen, wissen was Tarifverträge sind, verstehen wie Wirtschaft und Gesellschaft funktionieren, das sind wichtige Inhalte der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit. 

Die Ziele ihres Besuchs waren:

  • junge ArbeitnehmerInnen vor Ort über ihre Rechte in der Ausbildung zu informieren
  • komplexe Zusammenhänge (Tarifverträge, Mitbestimmung, Interessenvertretung) zu erläutern
  • mit modernen Methoden für Abwechslung im Unterricht zu sorgen
  • Jugendlichen ein Vorbild zu sein
  • die Fähigkeit junger ArbeitnehmerInnen zur bewussten Gestaltung der eigenen Arbeits- und Lebenswelt zu schulen, um die Zukunftsfähigkeit der eigenen Region zu stärken
Weiterlesen ...

Neue Referendare der Fachrichtung Wirtschaft

Herzlichen Willkommen am Beruflichen Schulzentrum Neumarkt
Wir freuen uns über die sechs neuen Referendare der Fachrichtung Wirtschaft, die am 17.02.2020 ihren Vorbereitungsdienst bei uns starteten und wünschen ihnen ein erfolgreiches Jahr.

IMG 0528

OStD Albert Hierl (Schulleiter), StDin Doris Ernsberger (Seminarlehrerin), StRef Julia Kurz, StRef Yasemin Gürel, StRef Greta Kirchner, StRef Christina Jobst, StRef Julia Fischer, StRef Johannes Klug

Anmeldung Wirtschaftsschule

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

für die Anmeldung an die Wirtschaftsschule (ab 6.Klasse, ab 7. Klasse und 2-stufige ab 10.Klasse) laden Sie sich bitte das Anmeldeformular für die jeweilige Situation herunter (--> Download).

Schicken Sie bitte das ausgefüllte Formular an das Berufliche Schulzentrum Neumarkt, Deininger Weg 82. Sie können das Formular auch in den Briefkasten an der Berufsschule einwerfen.

Möglich ist es auch, das ausgefüllte Formular einzuscannen und an s.bauer(a)berufsschule.com zu schicken.

Wochenblatt - Zeitungstext Seite 1

Wochenblatt - Zeitungstext Seite 2

Interne Evaluation der Fachschule Bautechnik - Energiesparendes Bauen

Die interne Evaluation der Fachschule ist ausgewertet. Die Absolventen waren mit ihrer Fachschulausbildung sehr zufrieden Ø=1,44. Das Kollegium bedankt sich für die erfreuliche und positive Einschätzung. Alle Einzelergebnisse finden Sie unter der Homepage der Fachschule im Bereich Ausbildung.

Gesamtüberblick

Labor für Robotik / Industrie 4.0 geht in Betrieb

Berufliches Schulzentrum Neumarkt stellt die Weichen für die Zukunft!

Sichtlich stolz und mit viel Freude haben Landrat Willibald Gailler und Schulleiter Albert Hierl, OStD das Labor für Robotik / Industrie 4.0 am Beruflichen Schulzentrum in Neumarkt offiziell in Betrieb genommen.
Die digitale Transformation industrieller Fertigungsprozesse ist in dem neuen Hightech Labor für Robotik und Industrie 4.0 bestens gelungen. Die Studenten der Technikerschule und auch die Berufsschüler haben hier die Möglichkeit, sich in diese Technik der Zukunft einzuarbeiten.
„Robotik und Industrie 4.0 wird hier erfahrbar gemacht“, so der Schulleiter des Beruflichen Schulzentrums OStD Albert Hierl. Landrat Willibald Gailler hat im Beisein zahlreicher Ehrengäste das Labor offiziell übergeben. Das Labor ist mit einem modernen Roboter und einer intelligenten Fertigungsstraße ausgestattet. Gefördert wurde es im Rahmen des Förderprogramms „Exzellenzzentrum für Berufliche Schulen“ mit ca. 125 000 € vom Freistaat Bayern.

  • IMG_0069
  • IMG_0077
  • IMG_0086
  • IMG_0099
  • IMG_0101
  • IMG_0107

Weiterlesen ...

Informationen Schulbetrieb "Corona"

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Unterricht am Beruflichen Schulzentrum Neumarkt an der Außenstelle in Mühlbach fällt ab Montag, den 16.März 2020, bis zum Sonntag, den 27.April 2020, aus.

Ab dem 04.Mai oder 11. Mai 2020 ist eine Veränderung der Unterrichtsorganisation vorgesehen. Näheres wird zu gegebener Zeit hier veröffentlicht.

Die Auszubildenden erhalten von den Lehrkräften Arbeitsmaterialien, die sie in den nächsten Wochen bearbeiten sollen.

Die Auszubildenden müssen während dieser Zeit ihren Ausbildungsbetrieb besuchen.

 

Zusätzliche Informationen erhalten sie auch auf der Seite des Ministeriums für Unterricht und Kultus unter https://www.km.bayern.de

Wir bitten die Verhaltensregeln zu beachten und soziale Kontakte weitgehenst zu vermeiden (d.h. auch abends und am Wochenende zu Hause bleiben).