Veranstaltungshinweise

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Abschluss des Schuljahres 17/18

 Die angehenden Facharbeiter haben mit Ihrer Entscheidung für die duale Ausbildung im Wesentlichen in den Berufsfeldern Bautechnik, Gesundheit, Körperpflege sowie Wirtschaft und Verwaltung den richtigen Kurs gewählt und sich für die Zukunft perfekt ausgerüstet. Der Schulleiter dankte dabei auch allen an diesem Erfolg beteiligten: den Eltern, den Ausbildern, den Vertretern der Kammern und Innungen und nicht zuletzt auch den Kolleginnen und Kollegen der Berufsschule. Trotz aller Freude bremste Albert Hierl die Euphorie aber auch etwas: „Sie müssen weiterlernen, denn Stillstand würde Rückschritt bedeuten.“

Landrat Willibald Gailler zeigte den jungen Menschen, welch großartige Möglichkeiten sie in Zukunft erwarten wird: „Deutschland geht es gut, Bayern noch besser, die Oberpfalz ist dabei in Bayern führend und das stärkste Wirtschaftswachstum mit satten 57 Prozent im Freistaat hat der Landkreis Neumarkt... wir sind auf Sie angewiesen, damit es uns auch weiterhin so gut geht!“

Im Anschluss wurden die Zeugnisse samt Urkunden und Preise verteilt. Für die Schlagmann-Edmüller Stiftung tat das Herr Jürgen Pritsch, für den Förderverein des beruflichen Schulzentrums StD Thomas Trappe.


Die Statistik der Preisträger setzt sich wie folgt zusammen:
353 Schüler/-innen haben das Bildungsziel der Berufsschule erreicht und erhalten ein Abschlusszeugnis, davon haben wiederum 24,6% (87 Schüler/-innen) den mittleren Schulabschluss erworben.
62 Schüler/-innen waren nicht ganz so erfolgreich. Sie erhalten ein Entlasszeugnis.
15 Schüler/-innen schließen die Klasse Plus 13 erfolgreich mit dem Fachabitur ab.
Eine berufsvorbereitende Maßnahme haben 17 Schüler absolviert. 41 Jugendliche mit Migrationshintergrund schließen heuer die zweijährige Berufsintegrationsklasse erfolgreich ab.

Die Preisträger im Einzelnen (Notendurchschnitt jeweils in Klammer):

Für ein hervorragendes Fachabitur erhielten Eva Guttenberger (1,25) und Marcel Haubner (1,5) jeweils einen Staatspreis mit Urkunde und Buch und einen Geldpreis des Fördervereins.

Einen Staatspreis inkl. Geldpreis, Urkunde und Buch erhielten der Schornsteinfeger Lukas Leger (1,0), die Friseurinnen Sophia Wittmann (1,0) und Kristin Hegel sowie die Medizinische Fachangestellte Sophie Harrer(1,0).

Einen von der IHK gesponserten Preis und Staatspreis mit Urkunde und Buch erhielten die Beton- und Stahlbetonbauer Thomas Rupprecht (1,0) und Julian Kiesl (1,09), die Kauffrau für Büromanagement Saskia Pöhner (1,0) und die Industriekauffrau Lena Schäfer (1,12)

Eine finanzielle Anerkennung des Landkreises mit Staatspreis mit Urkunde und Buch erhielten der Elektroniker Alexander Dietz (1,10), der Schornsteinfeger Sebastian Peintinger (1,16) die Medizinische Fachangestellte Lisa Schardt (1,2) und der Industriemechaniker Daniel Heldmann (1,28)

Der Förderverein belohnte folgende Schüler, auch Sie erhielten zudem alle einen Staatspreis mit Urkunde und Buch: Die Kauffrau im Einzelhandel Sina Lischka (1,28), der Industriekauffrau Veronika Schneider (1,28) und die Verkäufer Anica Mancha (1,28) und Philipp Scheermann (1,28).

Die Schlagmann-Edmüller Stiftung zeigte sich großzügig und honorierte die herausragende Leistung der Maurer Tobias Fromm (2,18), Jonas Denk (2,0) und Tim Huger (1,0). Hr. Huger bekam zudem auch einen Staatspreis mit Urkunde und Buch!

Für Leistungen mit einem Notendurchschnitt der besser als 1,5 war wurden außerdem folgende Absolventen mit einem Staatspreis mit Urkunde und Buch ausgezeichnet:
Franziska Koch, Anja Heß, Fabian Leikam, Patricia Brede, Svenja Fries, Stefanie Schwarzelühr, Pia Wittmann, Christine Hatzekonstantinou, Laura Sturm, Isabel Iberl, Leoni Ehrnperger, Ramona Klug, Thomas Geitner, Matthias Weigert, Florian Paßler, Christina Schäfer, Judith Spangler, Luisa Bogner, Philipp Dageförde und last not least Jan Thumann.

Die Besten Schüler der Berufsintegrationsklasse erhielten eine Urkunde und ein Buch.
Das waren Mhd Zakaria Ktit, Rupinder Kaur und Ayham Baidoun.

Einen Herzlichen Glückwunsch an allen Preisträger und diesjährigen Absolventen!

Drucken E-Mail

Endergebnis Europawahl - Juniorwahl 2019 (2)

 

EUROPAWAHL - Vielen Dank für euer Engagement!

BS Neumarkt

Weiterlesen ...

Schaufensterprojekt Einzelhandel 2019

Schaufenstergestaltung 2019

Im Rahmen des Schaufensterprojektes zeigten die Schülerinnen und Schüler der Klasse WEH 10a und ein Teil der Klasse WEH 10c im Fach „Kundenorientiertes Verkaufen (KOV)“ ihre Fertigkeiten als Schaufenstergestalter/-in.

Ziel des Projekts war es, das im Fachunterricht erworbene theoretische Wissen aus dem Themenbereich „Visual Merchandising“ für die Schaufenstergestaltung im Einzelhandel praxisnah in einem selbstgestalteten Schaufenster umzusetzen.

Hierfür sammelten die Schülerinnen und Schüler fleißig Materialien in ihren Ausbildungsbetrieben. Dank der Betriebe sowie der Schülerinnen und Schüler konnten viele Materialien aus den verschiedensten Branchen für die Dekoration der Schaufenster genutzt werden.

Vor der tatsächlichen Umsetzung der Schaufenstergestaltung entwickelten die Schülerinnen und Schüler zunächst einen Aktionsplan, in dem der Schaufenstertyp, das Thema des Schaufensters und die Zusammenstellung der Produkte festgelegt wurden.

Die sorgfältige Planung und Hingabe der Schülerinnen und Schüler bei der Dekoration spiegelte sich in den Ergebnissen wider.

Katharina Schindler

 Schaufenstergestaltung 2019 3Schaufenstergestaltung 2019 1

Schuljahresabschluss 2018/19

Zum Schuljahresende wurden am 26.07.2019 insgesamt 488 Schüler hauptsächlich aus den Berufsfeldern Bautechnik, Gesundheit, Körperpflege sowie Wirtschaft und Verwaltung nach ihrer Ausbildung von der Berufsschule verabschiedet.
Eindrücke der Feier in Bildern:

  • IMG_4006
  • IMG_4027
  • IMG_4079
  • IMG_4112
  • IMG_4123
  • IMG_4129
  • IMG_4147
  • IMG_4171
  • IMG_4198
  • IMG_4271
  • IMG_4501
  • IMG_4658

Weiterlesen ...

Schreiner bringen Licht ins Dunkel

22 Schreiner des Berufsgrundschuljahres am BSZ Neumarkt beendeten ihre einjährige schulische Ausbildungszeit mit einem Projekt zum Thema „die Leuchtende Form“. Jeder Schüler durfte dabei ein Leuchtobjekt herstellen, bei dem mindestens eine handwerkliche Holzverbindung zu verbauen war. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt. Ausdrücklich erwünscht war die Verwendung von möglichst unterschiedlichen Werkstoffen, wobei auch fertige Bauteile erlaubt waren. Die angehenden Schreiner planten ihre Projekte selbständig, skizzierten erste Entwürfe, diskutierten diese mit ihren Lehrern, verwarfen sie wieder, entwickelten neue und fassten letztendlich ihre Ideen in einer Projektmappe zusammen. Anschließend kam Leben in die Schreinerwerkstatt. Die Schüler sägten, hobelten, bohrten, schleiften, stemmten … und verwirklichten so letztendlich ihre Pläne. Zum Abschluss luden sie nun ihre Eltern und zukünftigen Meister in die Berufsschule ein um ihre Einzelstücke zu präsentieren. Wer die kreativen Beleuchtungsobjekte in Natura sehen möchte, hat dieses Jahr die Möglichkeit sie vom 20.-22.09.2019 bei der Berchinale in Berching in einer Sonderausstellung zu bewundern.

Gelungene Abschlussfeier an der Wirtschaftsschule im Schuljahr 2018/2019

alle

Auch in diesem Schuljahr haben wieder alle 21 Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsschulklasse 10 die mittlere Reife erlangt. Eine gelungene Abschlussfeier hat die jungen Leute ins Berufsleben verabschiedet. Eltern, Lehrer und Schüler haben an der Feier letzten Freitag, den 19. Juli, teilgenommen. Ein gemeinsames Abendessen und der Tanzabschlussball rundeten die festliche Entlassfeier ab.

IMG 5368

IMG 5453IMG 5446IMG 5538IMG 5449IMG 5587IMG 5433

 

Abschlussfeier an der Technikerschule in Neumarkt i.d.OPf.

Ein paar Momente der Abschlussfeier sind hier:

  • IMG_3647
  • IMG_3657
  • IMG_3691
  • IMG_3711
  • IMG_3729
  • IMG_3742
  • IMG_3756
  • IMG_3775
  • IMG_3787
  • IMG_3794
  • IMG_3797
  • IMG_3803
  • IMG_3829
  • IMG_3843
  • IMG_3854
  • IMG_3867
  • IMG_3885
  • IMG_3895
  • IMG_3903
  • IMG_3908

Heuer konnten am 16.07.2019 in der Aula des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums in Neumarkt i.d.OPf. insgesamt 29 Absolventen der Fachschule aus dem Bereich Bautechnik-Energiesparendes Bauen (12) und dem Bereich Elektrotechnik-Smart Energy (17) ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen. Der Landrat Willibald Gailler als Ehrengast lobte die außerordentliche Ausbildung und das Engagement der Lehrkräfte, welches er bei seinen Besuchen an der Fachschule deutlich erkennt.

Herr OStD Albert Hierl, als Schulleiter, bezog sich bei seiner Ansprache auf Sokrates: „Es kommt nicht darauf an wie der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt.“, er ist sich sicher, dass die Absolventen den richtigen Weg eingeschlagen haben und der Hafen im Zeitalter des Lebenslangen Lernens mit der richtigen Segeleinstellung erfolgreich angelaufen wurde.
Die Firmenvertreter

Weiterlesen ...

Industrie 4.0 Führung BMW Werk Regensburg

BMW 4.0

WhatsApp Image 2019 04 10 at 12.05.45

Am 09.04.2019 besuchte die Abschlussklasse der Technikerschule Bereich Elektrotechnik das BMW-Werk in Regensburg und nahm an einer speziellen Industrie 4.0 Führung teil. Begleitet haben uns der Schulleiter Herr Hierl und die Lehrkräfte Herr Ochsenkühn sowie Herr Schlierf. Wir durften im Verlauf von etwa 4 Stunden die Bereiche Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei und Montage kennenlernen. Begleitet haben uns zwei Tourguides und der Leiter der Automation, der immer wieder auf die Neuerungen und aktuellen Entwicklungen einging.

Weiterlesen ...

Freisprechungsfeier Oberpfalz

Wie es schon seit Jahrzehnten im Kaminkehrerhandwerk Tradition ist, wurden im Ausbildungszentrum Mühlbach vier Schornsteinfegerinnen und zwölf Schornsteinfeger freigesprochen.

Aus Wertschätzung für die erbrachten Leistungen findet diese Veranstaltung immer in einem feierlichen Rahmen statt. Von allen Rednern wurden die erbrachten Leistungen, die zum Teil sehr gut waren, gewürdigt.

Der stellvertretende Landrat Himmler stellte fest, dass die Berufsbezeichnung Kaminkehrer nicht mehr der eigentlichen Profession entspricht. Der Kaminkehrer hat sich mehr und mehr zum Fachmann in Energiefragen und Umweltschutz entwickelt. Dies ist in der heutigen Zeit umso wichtiger, da die Schonung der Ressourcen ein Beitrag zur Sicherung unserer Zukunft ist. Ferner forderte er die neuen Gesellen auf, sich in der Gesellschaft zu engagieren, in welchen Bereichen auch immer.“ „Sie haben es in ihrer Hand wie unsere und ihre Zukunft aussehen wird.

Der dritte Bürgermeister der Stadt Dietfurt gab zu bedenken, dass die Absolventen mit ihren Entscheidungen ihre eigene Lebensgeschichte schreiben und bestimmen werden.

OStD. Albert Hierl gab den Gesellen einen Ratschlag von Otto von Bismarck mit auf den Weg, nicht nur aus den eigenen Erfahrungen zu lernen, sondern mehr von den Erfahrungen anderer.

OM Peter Wilhelm lies die angehenden Gesellen sich von ihren Plätzen zu erheben und sprach sie feierlich frei.

Nach einem Schluck aus dem Zunftkrug erhielten die Schüler ihre Gesellenbriefe überreicht. Die guten schulischen Leistungen konnten in der Gesellenprüfung bestätigt werden.

Die Jahrgangsbesten waren Maria Bierschneider, Ausbildungsbetrieb Wolfgang Hahn, gefolgt von Sebastian Peintinger, Ausbildungsbetrieb Heinrich Eckl, der die Oberpfalz im Leistungswettbewerb vertreten wird und Lukas Leger, Ausbildungsbetrieb Christian Bauer.

Die musikalische Umrahmung der Freisprechung durch Momentmusik, F. Scheffler und C. Böhm gab der Veranstaltung eine besondere Note.

Im Anschluss wurden alle Anwesenden vom Lehrlingswart, Herrn Harald Hofmeister, in die Kantine des Ausbildungszentrums Mühlbach eingeladen.